• image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image

Wir feiern Chanukka

Vom 25. Kislew des Jahres 5779 (2. Dezember 2018) an, feiern die Juden in aller Welt das achttägige Chanukkafest zur Erinnerung an die Siege der Makkabäer über Antiochus Epiphanes, den König von Syrien im Jahre 164 vor christl. Zeitrechnung. Antiochus hatte versucht, die Juden zum Götzendienst zu zwingen und sie zum Abfall vom Monotheismus zu nötigen. Die Juden, von den Makkabäern geführt, leisteten Widerstand und ausgerüstet mit dem Glauben an Gott, errangen sie den Sieg über das große feindliche Heer. Der Tempel, der von heidnischen Soldaten entweiht worden war, wurde wieder gereinigt, die Zeus-Statue entfernt und der Gottesdienst wiederhergestellt. 

events/hanukkah_hanukkah_6043.thumbnail.jpg

An jedem Abend wird nach Einbruch der Dunkelheit am Chanukkaleuchter eine Kerze mehr entzündet, bis am letzen Abend alle Kerzen brennen.

Das Entzünden des 8. Lichts wollen wir am Sonntag, den 9. Dezember im Anschluss an den Abendgottesdienst in der Synagoge (der um 18:00 Uhr beginnt) ab 18:30 Uhr mit einem öffentlichen Event auf dem Vorplatz der Synagoge (Lortzingstr. 8) mit Live-Musik, Glühwein und "Berlinern" feiern.

Jeder ist herzlich eingeladen!